Home
SexKiste der Liebe
Sexualberatung / Therapie
Ausgangslage

Körper-Sexualtherapie

Anliegen
Honorar, Ort
Seminare/Vorträge
Paarwochenende
Texte
Zur Person
Kontakt /Anmeldung
Links

Ausgangslage

Sexualität hat viel mit Lust und Erregung zu tun. Und natürlich sehr viel mit Gefühlen.

Hinter jedem Wunsch nach Intimität ist der Wunsch

- geliebt zu werden
- lieben zu können


Die Frage "Wie viel Liebe braucht der Sex" ist ein vieldiskutiertes Thema. Ich behaupte, dass Sex sehr viel mehr mit Liebe zu tun hat, als wir denken. Das merken wir spätestens dann, wenn es mit dem Sex schwierig wird, weil wir dort gefühlsmässig sehr empfindlich sind und uns ganz schnell abgelehnt und ungeliebt fühlen.
Deshalb fühle ich mich genau genommen als Sexual- und Liebesberaterin.

Sex hin, Liebe her – wenn Sie diese Zeilen lesen, haben Sie wahrscheinlich ein Anliegen, eine Frage, ein Problem. Oder Sie denken. "Ich habe eine Störung, ich bin nicht normal"

Sind sexuelle Störungen wirklich "Störungen"?
Sie suchen auf meiner Homepage vergeblich die üblichen Bezeichnungen "Sexueller Funktionsstörungen" (z.B.: Erektile Dysfunktion, Luststörung, Orgasmusstörung, Libidomangel …).
Würde man bei den Frauen alle "Gestörten" zusammenzählen, gäbe das über 50%. Was meinen Sie? Geht das mit rechten Dingen zu? Oder müssen wir das "Normal" neu definieren?

95% der Klienten, die eine Sexualberatungspraxis aufsuchen sind sexuell gesund und "normal". Die Zeiten der Pathologisierung nähern sich glücklicherweise dem Ende.

Gestört ist höchstens unser Denken, unser falsches Wissen oder der Glaube über das sexuelle Glück anderer.




Was möchten Sie - von mir?

Gesprächspartnerin
Sie möchten über sich und Ihre Situation reden und brauchen ein interessiertes, wohlwollendes und aufmerksames Ohr.

Übersetzerin
Sie möchten im Bereich Sexualität und Liebe
- etwas (besser) verstehen
- sich selbst (besser) verstehen
- den anderen (besser) verstehen

Reiseleiterin
Sie wissen nicht, wo Sie im Bereich Sexualität und Liebe hin möchten.
Sie wissen nicht, was Sie für Ihre Reise brauchen.

Coach
Sie kennen Ihr Ziel, wissen aber nicht, wie man dort hin gelangt.

Hebamme
Sie spüren intuitiv, dass
- etwas Neues in Ihrem Liebesleben ansteht,
- etwas, wofür Sie noch keine Worte haben,
- etwas, das noch im Dunkeln ist,
- etwas, das geboren werden will.

Pfadfinderin
Sie fühlen sich mit einem Sexuellen Anliegen in der Sackgasse und suchen einen Ausweg.

Begleiterin auf dem Weg vom Sex zur Liebe
Sie spüren, dass Spass, Reiz und Geilheit nur ein Aspekt von Sexualität ist und suchen den anderen Pol der Tiefe und Stille. Sie suchen sexuelle Liebe, die ihrer feinen, sensiblen (weiblichen) Seite entspricht und brauchen dafür eine kundige Wegbegleiterin.

Prozessbegleiterin
Sie haben erkannt, dass man an Problemen wachsen kann und dass es auch immer eine Qualität oder Ressource gibt, die man entdecken und entwickeln kann. Nur – wie es halt so ist – wenn man mitten im Konflikt steckt, ist man ziemlich blind. Deshalb suchen Sie jemand, der Ihnen hilft, Ihr seelisch-sexuelles Wachstum zu erkennen.